Freitag, 21. Dezember 2018
nevento unterstützt die DB Energie erfolgreich bei der Einführung eines neuen Energiehandelssystem

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der DB Energie, Torsten Schein, hat im November2018 das neue Energiehandelssystem „enTrader“ der DB Energie GmbH (DBE) offiziell in Betrieb genommen. Die neue Software ersetzt drei veraltete Programme. Sie gestaltet die tägliche Arbeit wesentlich komfortabler und effizienter. „Mit unserem neuen System entfällt Doppelarbeit und die Portfoliomanager haben bessere Möglichkeiten Daten miteinander zu verknüpfen“, sagte Dr. Michael Traub, der verantwortliche Leiter Risikomanagement bei DB Energie. „Die so freiwerdenden Ressourcen können nun genutzt werden, um kontinuierlich die Beschaffungs- und Risikomanagementprozesse weiter zu verbessern.“


Für Torsten Schein ist das neue Energiehandelssystem ein Quantensprung, mit dem sich das Tochterunternehmen der DB für künftige Aufgaben rüstet: „Unter anderem können wir die für uns immer wichtiger werdende Grünstrombeschaffung jetzt wesentlich besser abbilden und managen.“ Das System erfüllt die neusten regulatorischen Anforderungen und es besteht eine direkte Anbindung zu den Energie-Börsen. So können die Geschäfte ab sofort effizienter erfasst, bewertet und abgewickelt werden. „Mich freut natürlich auch, dass das IT-Projekt weitgehend im Zeit und Kostenrahmen geblieben ist“, sagt Torsten Schein über das Projekt.


„Gemeinschaftlich mit dem Turnaround Management und Fachberatung der nevento GmbH konnten wir das Projekt erfolgreich beenden“, sagteder interne DB-Projektleiter Bernd Carmesin.